pferdefotograf_lusitano_helma_fotografie_fotograf_bern

Gewitterhimmel und Herbstfarben

Oder, warum schöne Fotos nicht nur bei sonnigem Wetter entstehen…

 

Seraina habe ich vor vielen Jahren kennengelernt, als sie mich in meinen Anfängen (das muss ungefähr 2007 gewesen sein? Wow….) für ein Fotoshooting gebucht hat. Letztes Jahr hat sie mich für einen Fotokurs besucht.

 

Seit unserem ersten Fotoshooting ist viel passiert. Unter anderem ist bei Seraina Goldjunge Zimbro eingezogen, welchen wir Ende Oktober in den schönen Herbstfarben porträtieren wollten. Als ich ankam, schien die Sonne. Allerdings hat sich schon bald eine dicke Wolkenwand davor geschoben. Dies entpuppte sich im Nachhinein als Glück. Wir wollten zuerst ein Blumenfeld als Hintergrund nützen, um etwas Farbe in die Fotos zu bringen. Als ich mich umdrehte, sah ich den imposanten Gewitterhimmel und einzelne Sonnenstrahlen, welche durch die Wolken fielen. Wahnsinn! Was für eine Stimmung.

 

Die dunklen Blautöne des Himmels kontrastierten perfekt zum rotgoldenen Fell von Zimbro. Ich mag Blautöne im Hintergrund bei Pferdeporträts. Blau wirkt beruhigend, ausgleichend und gibt dem Bild Tiefe.

Die Herbstbilder haben wir natürlich trotzdem noch gemacht. Auch die sind sehr schön geworden.

 

Für Unterhaltung während des Shootings hat Serainas Hündin Nora gesorgt. Ich kenne sie vom Fotokurs und habe mich schon da in ihre sanfte Art verliebt. Wenn es aber um Stöckchen werfen geht, ist nichts mehr von sanft. Eher ziemlich beharrlich. Sie war so sehr damit beschäftigt mir Äste (oder Bäume) vor die Füsse zu werfen, dass ich tatsächlich kaum laufen konnte. 😉 Am Schluss dieser Bildstrecke findest du auch ein Foto von Nora.

 

Seraina hat eine ganz feine Art, mit ihren Tieren umzugehen. Wie so oft, habe ich auch in ihren beiden Vierbeinern viel Seraina selbst erkennen können. Tiere sind unser Spiegel. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sie auf uns reagieren, uns ausgleichen und komplettieren.

 

 

Das ist einfach ein Hammerbild. Ich war völlig atemlos, als ich es das erste Mal sah. Und eine liebe Freundin fing an zu weinen!

– Seraina –

No Comments

Post a Comment