Verlobungsshooting Bern

Verlobungsshooting Region Bern

Es war einer unserer Running Gags. Fränzi war diejenige, die am meisten Wetten abgeschlossen hat, wer als Erste heiraten würde. Sie hat auf alle anderen getippt, nur nicht auf sich selbst.

 

Seit der Schule kennen wir uns schon. Vier Frauen. So unterschiedlich wie das Leben. Alle haben wir einen ganz unterschiedlichen Weg eingeschlagen. Und dennoch verbindet uns unsere gemeinsame Vergangenheit und das Wissen, dass wir für einander da sind, wenn wir uns brauchen.

 

Als wir Anfang dieses Jahres mal wieder zusammen sassen, strahlte Fränzi in die Runde. Thom hatte um ihre Hand angehalten!

Mir haben die beiden die grosse Ehre anvertraut, ihr Fest zu dokumentieren. Die Entscheidung, dass die Hochzeit schon diesen Sommer stattfinden wird, kam dann relativ schnell. Deshalb haben wir uns Ende März spontan zu einem Verlobungsshooting getroffen.

 

Eine gute Freundin zu fotografieren ist doch noch etwas anderes. Für mich wird das die erste Hochzeit, bei der ich gleichzeitig Hochzeitsfotografin und Gast bin. Ich bin so gespannt darauf, Fränzi in ihrem Hochzeitskleid zu sehen!

Möchtest du die Bilder mit musikalischer Untermalung von Alexi Murdoch geniessen? Dann klicke hier auf play.

Liebe Hochzeitsfotografen/innen, wart ihr auch schon in dieser Situation? Wie geht ihr damit um? Fotografiert ihr keine Hochzeiten von Freunden - oder erst recht?

2 Comments
  • Walentin Janowsky
    Antworten

    Hallo Helene!
    Ich habe gerade dieses Wochenende meine erste Hochzeit fotografiert und bin im Nachhinein sehr froh durfte ich mein „Erstes mal“ für einen guten Freund machen. Fragen die sich bei mir gestellt haben waren wohl eher der Natur wieviel man denn von einem Freund als Gage verlangen soll, was passiert mit der Freundschaft wenn irgendwas schief läuft.
    Hast du mittlerweilen mehr Erfahrungen beu Hochzeiten von Freunden?
    Gruss aus Iffwil
    Walentin

    11. September 2018 at 12:54

Post a Comment